Sommertraining 2010

Am 29.05.2010 lud der Gildemeister zu 15:00 Uhr die Gildebrüder zum wiederholten Sommertraining ein. Da das Exerzieren auf dem Gipfel des Kirchberges eine zu unebene Fläche bot wurde das Marschieren nun auf dem Domänenhof und der Amtsfreiheit eingeübt.

Unter der bewährten Leitung von Altgildemeister Dieter Lücke und unserem Trommler Gildebruder Frank Gottstein bekamen die Gildebrüder den letzten Schliff, um den Gildemeister in der Wasserstraße abholen zu können.

Heinzbert und Heiko Hartmann wurden unterstützt von Franz Busch und Heinz Henkel, sodass wir von Oldtimern der Marke Bulldog-Lanz und einem High-Tech-Fahrzeug die Fahrt zum Casino im Stadtwald, das uns von unserem Förster Siegfried Arndt freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde, über den Böllenberg, durch den Stadtwald genießen konnten.

Natürlich gab es unterwegs die notwendigen Pausen und Getränke, um den Flüssigkeitsverlust durch das anstrengende Training wieder auszugleichen. Kurzfristig gab es negative Schwingungen von einem Wagen zum anderen wegen entwendeter Getränke, aber da genügend vorhanden war brauchte niemand zu dursten.

Mit 50 Gildebrüdern verlebten wir einen wunderschönen Nachmittag bei interessanten Gesprächen. Gegrilltes und gekühlte Getränke wurden von Helfern gereicht, sodass niemand zu darben brauchte. Die Brauergilde hat während der Veranstaltung einen Betrag von 250,00 € gesammelt und diese der ev. Kirche überreicht um bedürftige Kinder zu unterstützen. Diese Sammelaktion fand im Gemeinde- blättchen Erwähnung.

Nachdem einige hartnäckige Gildebrüder meinten „Wann hier Feierabend ist bestimmen wir“ konnte sich der Gildemeister um 23:00 durchsetzen und den Schluss dieser hervorragenden Veranstaltung einläuten.

Gildebruder Fihlon sagte, die 2. Veranstaltung dieser Art ist bereits Tradition sodass wir im nächsten Jahr mit der 3. Sommerveranstaltung bereits zum Brauchtum übergehen.

Ich möchte den Bericht nicht schließen ohne mich bei den vielen Helfern zu bedanken die da heißen: Hannes Siebrecht, Dieter Lücke, Hermann Müller, unsere bereits genannten Treckerfahrer, Sven Gloth und Alexander Berndt als Grillmeister und Shuttleservice sowie meine Frauen zu Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.